Feuerwerksblumen gibt es nicht …

… aber ich nannte sie immer so. Bis ich ihren richtigen Namen fand.

Sie faszinierte mich schon länger aber vor die Linse kam sie mir erst jetzt.

Einige Aussaaten im eigenen Garten funktionierten nicht oder die Blume hatte nicht die Geduld zu warten, bis ich endlich die Kamera aus dem Schrank holte. Aber jetzt sollte alles andes werden.

Du Blume in fast voller Blüte. Das Wetter passt also nicht aufschieben, Kamera nehmen und festhalten.
Etwas kritisch war der Hintergrund. Die Blume ist in einem Topf an der Hauswand. Das gibt kein schönes Gartengrün im Hintergrund. Im Gegenteil, ich musste aufpassen dass keine Lichtschachtabdeckungen oder Gartenhausecken im Bild störten.

Als es dann klappte, ging es nur noch darum, den Namen zu finden. Zu meinem erstaunen spuckte der Suchmaschinenriese einen brauchbaren Treffer aus, als ich nach Feuerwerksblume suchte. So weiss ich jetzt, dass es sich um Zierlauch handelt. Wissenschaftlicher Name: Allium giganteum.
Eine für mich faszinierende Pflanze mit diesen vielen kleinen Blüten die beim Makro sichtbar in ihren verschiedenen Stadien der Blüte sind.

Kennst du das?

Verpasste Chancen der Outdoorfotografie oder Bezeichnungen von Dingen die du selber kreirst und später dann den richtigen „Fachausdruck“ suchst?

0 Antworten

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.