Morgenstund hat Gold …

… im Mund heisst es im Sprichwort.

Heute Morgen ging es mir aber nicht um Gold im Mund, sondern ich nutzte meinen ersten Ferientag um die goldene Lichtstimmung am frühen Morgen für ein paar Bilder zu nutzen. Also ging der Wecker um 05:10 los, auf die Beine, alles packen und ab ins Auto.

Nach einer kleinen Irrfahrt um „den perfekten Platz“ zu finden landete ich an einem Sonnenblumenfeld. Etwas kitischg dachte ich, aber für einen Anfänger eventuell gar nicht schlecht.


Was habe ich gelernt?

  1. Den perfekten Platz gibt es eventuell gar nicht 🙂
  2. Trekkingschuhe sind das Minimun. Gummistifel oder Fischerstifel das Optimum
  3. Ein sauberes Stativ ist ein unbenutztes Stativ

Kennst du das – das Suchen nach „dem perfekten Platz“ ?

4 Antworten

Trackbacks & Pingbacks

  1. […] Gewonnen habe ich übrigens mit diesem Bild, über welches ich bereits im Juli mal gebloggt habe. […]

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Wollen Sie an der Diskussion teilnehmen?
Wir freuen uns über ihren Beitrag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.